Sie werden’s nicht fassen,
ich kann es nicht lassen.

Gernot W. NeuheiselMeine lieben Damen und Herren,
liebe ehemalige Besucher meiner Galerie in der Johannisstraße,
liebe Freunde und Bekannte,

nach drei Jahren Unruhestand habe ich mich entschlossen, wieder eine Galerie zu eröffnen. Diesmal in meinem Wohnhaus in der Bismarckstraße 62, 66121 Saarbrücken unter dem Namen

GALERIE AM STADEN.

Was hat mich dazu bewogen, mit 67 Jahren noch einmal anzufangen? Nicht, weil mit 66 Jahren bekanntlich das Leben erst anfängt, auch nicht deswegen, weil man mit 72 Jahren Bundeskanzler oder mit 74 Jahren Papst werden kann. Nein, wer mich kennt, weiß, dass mein Beruf auch mein Hobby ist. Und was gibt es Schöneres, als weiter seinem Hobby zu frönen? Frei und unbeschwert nur das zu tun, was man gerne tut!

Die Ausstellungen sollen vorrangig
sowohl etablierten als auch jungen Künstlern unserer Region ein Forum bieten
.

Das soll natürlich nicht mehr in schweißtreibende Arbeit ausarten, und so werde ich wohl nur vier Ausstellungen im Jahr ausrichten. Auch wird die Galerie nur während der Ausstellungen geöffnet sein. Um unliebsame Überschneidungen zu vermeiden, ist die Zielrichtung meines Vorhabens selbstverständlich in gutem Einvernehmen mit Herrn Benjamin Knur, dem heutigen Inhaber der Galerie Neuheisel in der Johannisstraße 3A, abgestimmt worden.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen.

Herzliche Grüße

Ihr
Gernot Neuheisel